Der Schwibbogen

Der Schwibbogen

eingetragen in: Brauchtum | 0

Aus den meisten Fenstern sind sie in der Weihnachtszeit nicht wegzudenken, die Lichterbögen die auch Schwibbögen genannt werden und uns in der dunklen Jahreszeit überall entgegenleuchten. Ursprünglich entstanden aus der bergmännischen Tradition der Mettenschicht, stellt der Schwibbogen einen Stolleneingang mit dem für die Bergleute oft so entbehrten Licht dar. Die Schwibbögen wurden von den Bergleuten von Generation zu Genartion weitergegeben und sind oft besondere Kostbarkeiten. Gerade in den Städten und Ortschaften des Erzgebirges sieht man sie aus fast jedem Fenster leuchten. So strahlt das Licht der Weihnacht hinaus in Dunkelheit und Kälte und kündet von Wärme und Behaglichkeit.